Nationalhymne Brasilien: Der Text

Die brasilianische Nationalmannschaft, und mit ihr das ganze Stadion, schmettern regelmäßig die Nationalhymne Brasiliens beim obligatorischen spielen der Nationalhymnen vor Anstoß. Aber was singen Naymar, Oscar und Co eigentlich? Der Text der Nationalhymne von Brasilien.

Nationalhymne Brasilien (Text)

Ouviram do Ipiranga as margens plácidas
De um povo heróico o brado retumbante,
E o sol da Liberdade, em raios fúlgidos,
Brilhou no céu da Pátria nesse instante.

Se o penhor dessa igualdade
Conseguimos conquistar com braço forte,
Em teu seio, ó Liberdade,
Desafia o nosso peito a própria morte!

Ó Pátria amada,
Idolatrada,
Salve! Salve!

Brasil, um sonho intenso, um raio vívido,
De amor e de esperança à terra desce,
Se em teu formoso céu, risonho e límpido,
A imagem do Cruzeiro resplandece.

Gigante pela própria natureza,
És belo, és forte, impávido colosso,
E o teu futuro espelha essa grandeza.

Terra adorada
Entre outras mil
És tu, Brasil,
Ó Pátria amada!

Dos filhos deste solo
És mãe gentil,
Pátria amada,
Brasil!

Zweite Strophe
Deitado eternamente em berço esplêndido,
Ao som do mar e à luz do céu profundo,
Fulguras, ó Brasil, florão da América,
Iluminado ao sol do Novo Mundo!

Do que a terra mais garrida
Teus risonhos, lindos campos têm mais flores,
„Nossos bosques têm mais vida“,
„Nossa vida“ no teu seio „mais amores“.

Ó Pátria amada,
Idolatrada,
Salve! Salve!

Brasil, de amor eterno seja símbolo
O lábaro que ostentas estrelado,
E diga o verde-louro dessa flâmula
– Paz no futuro e glória no passado.

Mas se ergues da justiça a clava forte,
Verás que um filho teu não foge à luta,
Nem teme, quem te adora, a própria morte.

Terra adorada
Entre outras mil
És tu, Brasil,
Ó Pátria amada!

Dos filhos deste solo
És mãe gentil,
Pátria amada,
Brasil!

Die Nationalhymne von Brasilien in deutscher Übersetzung:

An den ruhigen Ufern des “Ipiranga” hörte man
den Aufschrei eines heroischen Volkes widerhallen,
mit blitzendem Strahl erschien die Sonne der Freiheit
in diesem Moment am Himmel unsrer Heimat.
Wenn dieser Gleichheit Pfand
uns gelingt mit starkem Arm zu erstreiten,
an Deinem Busen, oh Freiheit,
trotzt unsre Brust sogar dem eignen Tod!

Oh, geliebte Heimat,
hochverehrte,
sei gegrüßt!

Brasilien, in tiefem Traum, ein leuchtender Blitz
der Liebe und der Hoffnung fährt nieder zur Erde,
wenn an Deinem schönen Himmel, lächelnd und klar,
das Bild des Kreuz des Südens alles überstrahlt.
Von Natur aus ein Gigant,
bist Du schön und stark, unerschrockener Koloss,
und in Deiner Zukunft spiegelt sich diese Grösse.

Verehrte Erde,
unter vielen Tausend
bist Du, Brasilien,
die geliebte Heimat!

Den Kindern dieses Bodens bist Du fürsorgliche Mutter,
geliebte Heimat,
Brasilien!

Zweite Strophe
Auf ewig gebettet in den Glanz Deiner Wiege,
dem Rauschen des Meeres und dem Licht des weiten Himmels,
erscheinst Du, Brasilien, als die Blüte Amerikas,
wie das Leuchten der Sonne in der Neuen Welt!
Du bist die herrlichste hier auf Erden,
Deine lächelnden Felder haben viel mehr Blumen,
Unsere Wälder besitzen mehr Leben,
und unser Leben, an Deinem Busen, kennt mehr Liebe.

Oh, geliebte Heimat,
hochverehrte,
sei gegrüßt!

„Brasilien, unserer ewigen Liebe sei Symbol
die Flagge, stolz gehisst und voller Sterne,
in Lorbeergrün kündet sie,
von einer Zukunft in Frieden und vergangenem Glanz.“
Aber, wenn Du aus Gerechtigkeit die Keule verlangst,
wirst Du sehen, dass keiner Deiner Söhne den Kampf flieht,
und, dass niemand, der Dich liebt, den eigenen Tod fürchtet.

Verehrte Erde,
unter vielen Tausend
bist Du, Brasilien,
die geliebte Heimat!

Den Kindern dieses Bodens bist Du fürsorgliche Mutter,
geliebte Heimat,
Brasilien!

Und Brasilien hofft natürlich, dass sie noch häufig ihre Nationalhymne schmettern können. Im Idealfall am 13. Juli 2014, wenn in Rio de Janeiro der neue Weltmeister gesucht wird.